Historie

Förderverein Frauenschutzhaus Wolfenbüttel e.V.

Spendenkonto des Vereins

Volksbank Wolfenbüttel-Salzgitter e.G.

IBAN: DE21 2709 2555 0101 2096 00

Mail des Vereins

Vorstand@frauenschutzhaus-Wolfenbuettel.de

Wir bieten Schutz für von Gewalt bedrohten Frauen und ihren Kindern


Ohne Gewalt leben-

Sie haben ein Recht darauf


Rufen Sie uns an

Tel.05331/41188


Frauenschutzhaus

Wolfenbüttel


Postfach 1303

38283 Wolfenbütte

lMail:frauenschutzhaus@awo-wolfenbuettel.de

Mail:frauenschutzhaus@awo-wolfenbuettel.de









Bundesweiter Notruf in 26 Sprachen

08000116016





Letzte Änderung 18.11.2018         Impressum: Förderverein Frauenschutzhaus Wolfenbüttel e.V. VR 150415 Amtsgericht Wolfenbüttel  Postfach 1303, 38283 Wolfenbüttel  Vertretungs-

berechtigtes Vorstandsmitglied und verantwortliche Redakteurin Gabriela Kiekenap erreichbar über oben genannte Adresse. Gabriela Kiekenap

1995 Gründung des Frauenschutzhauses nach fast 5 jähriger Vorlaufphase.


Vorstand vom 16.11.1992

bis 25.11.1999

Gudrun Koßmann 

Barbara Kramer

Gudrun Löhnert

Christiana Steinbrügge

Ilona Soditt-Hoffmeister

Ute Stockmann

vom 16.11.1992

bis März 1995

Elke Kirst-Sauer


Ab März 1995 bis Juni 1998

Beate Schwarze

v10.9.2001 verstarb die Psychotherapeutin und Gründungsfrau Gudrun Löhnert

vom 25.11.1999

bis 5.2.2002

Gabriela Bethke

Wiebke Härtel

Kalika Häring

Christiana Steinbrügge

Dörthe Weddige-Degenhard


Seit 2002 gibt es die BISS-Beratung am Frauenschutzhaus

vom 16.3.2004

bis Oktober 2014

Gabriela Kiekenap thke)

Wiebke Härtel

Ursula Kröll

Barbara Kramer

Dörthe Weddige-Degenhard

Im Oktober 2014 verstarb unsere lanjährige Vorstandsfrau Barbara Kramer

Seit 1.1.2011 hat die AWO Wolfenbüttel die Leitung des Frauenschutzhauses übernommen. Der Verein Frauenschutzhaus ist seit diesem Zeitpunkt nur noch als Förderverein tätig.

vom 15.3.2015


Wiebke Härtel

Gabriela Kiekenap

Ursula Kröll

Beate Schwarze

Dörthe Weddige-Degenhard


Am 10. September 2015 fand  in der Schünemannschen Mühle Wolfenbüttel die 20 Jahr Feier des Frauenschutzhauses Wolfenbüttel statt. Es war viel Politprominenz anwesend, unter anderen auch die Landrätin Christina Steinbrügge, die selbst zu den Gründungsfrauen des Frauenschutzhauses gehört. Alle Rednerinnen und Redner betonten die große Akzeptanz und Wertschätzung die dem Frauenschutzhaus entgegen gebracht wird. Ein großes Lob sprach Dörthe Weddige-Degenhard vom Förderverein dem Mitarbeiterinnenteam des Frauenschutzhauses aus, welches seit fast 17 Jahre im Kern aus den gleichen Frauen besteht. Frau Reinhard-Ziola, Leiterin des Frauenschutzhauses, betonte, dass durch die langjährige Zusammenarbeit ein großes Vertrauensverhältnis zwischen den Mitarbeiterinnen besteht. Die Mitarbeiterinnen versuchen stets den betroffenen Frauen ein bisschen ein Zuhausegefühl zu vermitteln.

Nach den zahlreichen Grußworten, einem Theaterstück zum Thema "Häusliche Gewalt" und etwas Musik wurde dann das Buffet eröffnet und es gab Gelegenheit zu interessanten Gesprächen.

Eine Fotoaktion von Sabine Rösch-Hoppstock komplettierte die Veranstaltung. "Ich finde es gut, dass es Frauenhäuser gibt, weil..". Alle Gäste konnten sich mit einem eigenen Statement fotografieren lassen. Die Fotos sollen zu gegebener Zeit in Wolfenbüttel ausgestellt werden.

vom 17.3.2017


Wiebke Härtel

Gabriela Kiekenap

Ursula Kröll

Beate Schwarze

Dörthe Weddige-Degenhard


Die Leiterin des Frauenschutzhauses Frau Reinhard-Ziola bei ihrer Ansprache

Das Mitarbeiterinnenteam auf der Jubiläumsveranstaltung